Geschichte

Siegfried Roos (1915–1980), der Gründer von Roos SA, hatte einen starken Unternehmergeist. Die schwierigen Zeiten konnten seinen Enthusiasmus nicht bremsen: Auf dem Höhepunkt des 2. Weltkriegs wagte er trotz wochenlangem Militärdienst den Schritt ins Unternehmertum. Er mietete Räumlichkeiten in Crémines und kaufte seine ersten Maschinen.

Als stark motivierter Firmengründer arbeitete er ohne Unterlass und baute 1947 die ersten Gebäude. Später zog er sich aus dem Geschäft zurück und richtete in Crémines einen Zoo, die Siky Ranch, ein. Bereits 1944 hatte er angefangen, die Kartonage-Abteilung einzurichten. 1968 wurde das Unternehmen Siegfried Roos zur Aktiengesellschaft Roos SA. 1978 spaltete sich Roos SA in die Druckerei Imprimerie Roos SA und in das Verpackungsunternehmen Emballages Roos SA auf. Die beiden Kinder Claude und Denis waren die einzigen Aktionäre. Die Abteilung für Schaumstoffe und Kartonage wurde 1981 und 1986 erweitert. 1989 wurde MEM (Micro-Edition- Moutier SA) geschaffen, um ein System zur rechnergestützten Publikationserstellung zu nutzen und zuerst die Zeitung La Gazette de Moutier und später auch La Région herauszugeben.

1992 feierte das Unternehmen Jubiläum, doch ein Brand zerstörte einen Teil der Druckerei. 1995 wurde ein neues Gebäude errichtet. Imprimerie Roos SA erweiterte den Offset-Druckmaschinenbestand kontinuierlich, zunächst durch eine Vierfarbendruckmaschine, dann eine Fünffarbendruckmaschine und 2009 schliesslich eine Fünffarben-Offsetdruckmaschine mit Lackwerk. 2013 setzten wir mit dem Kauf einer Ricoh-Digitalpresse ein neues Zeichen, wenngleich wir auch zuvor mit Digitaltechnik gearbeitet hatten.

Wir haben uns immer wieder von der Welle des Fortschritts tragen lassen, um unseren Kunden den besten Service bieten zu können.